Platinenherstellung

Belichten

Belichten

Als ersten Schritt werden die Folien gedruckt. Zum Belichten sollten immer zwei Folien übereinander gelegt werden, damit eine ausreichende Schwärzung gewährleistet ist. Dabei muss sehr genau auf eine optimale Überlappung der Folien geachtet werden. Das Platinen-Rohmaterial wird dafür mit der Hebelschere passend zugeschnitten. Man sollte aber noch etwas Rand lassen, da hier der Fotolack trotz Schutzfolie meist schon mit Licht exponiert wurde. Durch einen etwa 1cm großen Rand verhindert man hierbei böse Überraschungen.

Für das Belichten wird eine Seite der Schutzfolie abgezogen und die Platine an der Hilfslinie platziert. Das Anlegen sollte recht zügig erfolgen um eine scharfe und saubere Belichtung sicher zu stellen. Dann wird der Deckel geschlossen und die Platine für etwa 3 Minuten belichtet. Danach gilt es die Platine zu wenden und auf die andere Seite zu platzieren. Abweichungen in der Deckungsgleichheit haben vor allem bei Durchkontaktierungen, wie Via‘s, große Auswirkungen. Beim Wenden ist darauf zu achten, sich eine fixe Kante zu suchen, an der man das ganze dreht. am Besten eignen sich hierfür die Hilfslinien um die Spiegelachse.

Entwickelte Platinen

Entwickelte Platinen

Ätzbad

Ätzbad

Platinen im Ätzbad

Platinen im Ätzbad

Geätzte Platinen

Geätzte Platinen

Rohplatinen

Rohplatinen

Platine

Platine

Platinen für Breadboard

Platinen für Breadboard

Breadboard mit Schaltung

Breadboard mit Schaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.